12. ob acht

Überwachungskamera, Attrappe
Juli 2013

Am Rheinufer, Bereich Oberkassel, stehen -nach meinem Eindruck schon immer- Entlüftungsrohre. Zum Zeitpunkt meiner Planung sind es durchweg ältere, oben aufgesetzt `Hütchen´, vielfach bemoost. Während der Inszenierung werden sie gerade ausgetauscht, und die Snowden-Enthüllungen sind das Thema in der Presse.

Auf eine Distanz von etwa 1,5 km verteile ich in unregelmäßigen Abständen an für mich markanten Punkten die Überwachungskameras. Ich befestige sie am oberen Rand der Rohre, unter den Hütchen. Sie sind nicht im unmittelbaren Blickfeld der Uferbesucher. Es dauert etwa 2 Wochen bis deutliche, öffentliche Reaktionen erfolgen. Für mich unbemerkt hatte es vielfältige Recherchen gegeben, und auch die Schildbürger waren beteiligt.